Kitchenwitch

Hier geht's
zu meinem Shop:

Home Über mich Gästebuch Kontakt Archiv

Buttons

Rund um den Blogsberg

Butzelkuh's Blog

Celestine strickt

Der kleine Sockhaus

Faserfimmel

Himawari

Hofgeschnatter

Knit Two, Purl Two

Knit a bit

Nala verstrickt

See Eunny knit

Spinnen, Stricken, Sticken

Wollbindung

Freitag, 14. April 2006



Gewebt

Gestern hatte ich meinen Webkurs bei Christel Diekmann in Dreieichenhain. Ich bin total beteistert! Ich hatte am vergangenen Samstag ja schon einmal die Gelegenheit reinzuschnuppern, da war nämlich Textilmarkt in Dreieichenhain an der Burg. Noch eine zusätzliche Möglichkeit Wolle verarbeiten zu können, war von der Idee her schon ungeheuer reizvoll. Aber natürlich habe ich beim Weben immer an riesige Webstühle und den entsprechenden Platzbedarf gedacht. Für jemanden, der sich als Spinnrad das Joy schon alleine deswegen aussucht, weil man es zusammenklappen kann, weil so wenig Platz in der Wohnung ist also überhaupt kein Thema. Da wusste ich noch nichts von Christel Diekmann und das gar nicht immer alles so kompliziert sein muss, wie man denkt. Jetzt bin ich schlauer und um ein "Gurtwebgerät" reicher. Und für diejenigen, die sich darunter so gar nix vorstellen können, habe ich ein paar Fotos von dem genialen Teil und meinem zugehörigen Erstlingswerk gemacht. Hier ein Bild in "zusammengelegtem" Zustand. Mein Kater wollte gerade Mittagsschlaf halten und schaut deshalb etwas lethargisch, ansonsten findet er die Franseln natürlich total klasse.



So kann man natürlich nicht weben. Im nächsten Bild sieht man das Teil quasi funktionsbereit und da wird auch klar, warum das Ding (fast ein wenig unromantisch) Gurtwebgerät heißt. Man schnallt sich das Gerät einfach um einen Stuhl und sitzt dann quasi eingeschnallt hinter einer Spanleiste. Prima ist, dass man das Webgerät überall mit hin nehmen kann. Im Sommer z. B. einfach mit raus in den Garten. Und zusammengelegt passt es in eine kleine Stofftasche. Ich habe die für das Gerät maximale Breite von 40 cm gewählt, so kann ich schön breite Schals weben, aber natürlich auch Tischläufer und dergleichen. (Bin schon auf der Suche nach Leinengarn ... wer also einen Tipp für mich hat .... ?) Wenn man etwas weben will, was noch breiter ist, muss man einfach zwei Streifen zusammennähen oder man webt lauter Quadrate und näht sie zu einer Decke zusammen oder strickt, häkelt sie zusammen oder man macht andere Stoffstreifen dazwischen oder Leder oder oder oder ... So nu aber das Foto:



Und hier mein erstes Gewebe, sicher noch zu ungleichmäßig, aber das ist wie beim Spinnen und in diesem Fall gefällt es mir sogar sehr gut. Die Kette (also quasi die Längsfäden) sind aus dem "Verrückten Kamel". Das war eine Sockenwolle, die ich mal bei Ewas Sockenwolle bestellt hatte und die mir zum Socken stricken irgendwie immer zu schade war. Bei den Schussfäden wechseln sich die Wolle "Pearl" von Lang Yarns mit dünner Kidmohairwolle ab. Der Schal wird also auch ein bisschen "puschelig" aber eben nur ein wenig, weil noch andere Fäden dazwischen sind. Davon abgesehen, dass ich noch nicht so gleichmäßig weben kann, ist die Struktur also ohnehin etwas unregelmäßig, weil dicke und dünne Fäden sich abwechseln. Und es geht relativ rasch vorwärts, obwohl ich noch ultralangsam bin und sehr aufpasse, dass ich den Rand einigermaßen schön hinbekomme. So, schaut das Gewebte dann aus:



Diese etwas deutlicheren Längsstreifen sind übrigens nicht meine Dusseligkeit sondern beabsichtigt (ehrlich!) Hier wurde beim Einzug der Fäden ins Webgitter in bestimmten Abschnitten einfach ein Loch und ein Schlitz freigelassen, so entstehen etwas "luftigere" Streifen im Gewebe. Meine Wolle hat für die Kettenlänge von 320 cm einfach nicht ganz gereicht und ich wollte trotzdem einen breiteren Schal haben. Dieses Auslassen im Einzug hatte also sowohl einen Struktureffekt, also auch die Wirkung, dass der Schal jetzt etwas breiter ist (36 cm nämlich), als er von der Anzahl der Fäden eigentlich wäre.

Es macht unglaublich viel Spaß und wenn ich mal besser und mehr spinne, ist das natürlich eine weitere ganz tolle Möglichkeit die Wolle zu verarbeiten ...(ganz abgesehen, von den ganzen Wollvorräten, die ich ohnehin hier horte). Also .... wen von euch kann ich damit infizieren??? Ich bin auf jeden Fall sehr happy damit!

14.4.06 20:49
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Butzelkuh / Website (14.4.06 22:15)
Wow, das sieht doch schon super aus!! Und die Farben von dem Schal sind auch klasse! Wo ist dieser Webrahmen eigentlich auf der anderen Seite festgemacht? Für einen Stuhl sieht das irgendwie zu hoch aus, oder?

Ich glaube, mit Weben könnte ich auch was anfangen - ich verarbeite lieber Wolle, als dass ich sie herstelle... Also, am Montag schaue ich mir das mal genauer an und dann sage ich Dir, ob Du mich infiziert hast!

LG
Butzelkuh

PS: Ich habe beim googlen noch einen Link für Dich gefunden: http://de.groups.yahoo.com/group/handweben/ Vieleicht ist es ja was für Dich...


Katrin / Website (14.4.06 22:31)
Uuuuuiiiii, das erinnert mich an was.
Ich hatte als Kind einen Webrahmen für den Tish (der muss doch noch irgendwo sein... ?)
Der hatte eine ungefähre Breite von 30cm und ich hab damit Untersetzer gewebt für alle und jeden ;-)

Sieht toll aus Dein Schal !

Ich glaub, ich werde an Ostern mal in den elterlichen Keller wandern... ;-)

Liebe Grüße,
Katrin


eva (alle meine faedchen) / Website (18.4.06 08:08)
Herzlichen Gückwunsch zum Entdecken des Webens! Sollte es vorher freie Minütchen in Deinem Leben gegeben haben, in denen Du nichts mit Dir anzufangen wußtest (ok, war ein Witz), sind diese jetzt Vergangenheit!

Mit einem Gurtwebgerät liebäugelte ich auch schon - hab aber einen 40cm breiten Tischwebrahmen, auch der kann leicht mit auf die Terase geschleppt werden - also, nein, Vernunft siegen lassen - brauch ich nicht..

Dein Erstlingswerk gefällt mir gut! Schön ist der Effekt durch den Einzug mit Auslassen einzelner Löcher!
Laß mehr davon sehen, bitte!
Gruß, Eva


mumintroll / Website (7.5.06 22:26)
Vielen Dank für deinen Tipp.Das Gurtenwebgerät ist wirklich was ganz tolles. Habe das vorher gar nicht gekannt.Werde mir die Sache etwas näher anschauen. Mal sehen ob ich infiziert werde.
Dein Erstlingswerk gefällt mir gut. Die Farben sind einfach toll
Lieber Gruss mumintroll

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de